Was ist ein Züchter?

 

Zum Anfang ein Gedicht:

Was ist ein Züchter ?

Ein ZÜCHTER ist jemand, dem dürstet es nach Wissen und doch weiß er das nie alles wissen wird. Er ringt mit Entscheidungen zwischen Vernunft, Herz u. Verpflichtung.

Ein ZÜCHTER opfert persönliche Interessen, Finanzen, Zeit, Freundschaften, kostbare Möbel u. wertvolle Teppiche. Er tauscht eine Luxusreise gegen eine Ausstellung und das Erleben seiner Truppe.

Ein ZÜCHTER verbringt Stunden ohne Schlaf um eine Paarung zu planen, oder mit Anspannung auf die bevorstehende Geburt zu warten u. hinterher über jedes Qieken, Krabbeln u. Quietschen zu wachen.

Der Schoß des ZÜCHTERS ist ein großartiger Platz, auf dem Generationen von stolzen u. edlen Schweinen die mehr als "Schön sein" können, schlummern.

Des ZÜCHTERS Hände sind stark, fest und oft schmutzig und doch wiederum sensibel für das Stupsen einer kleinen nase.

Der Rücken des ZÜCHTERS ist oft krumm und buckelig von der Niedertracht mancher Mitmenschen, die meinen über seine Tiere und ihn Lügen verbreiten zu müssen, und doch ist er breit und stark genug, tausende solcher Lügen mit einem stolzen Lächeln zu ertragen.

Die Arme eines ZÜCHTERS sind stark genug, gleichzeitig zu wischen, einen Arm voller Meeris zu tragen und eine Hand dem Anfänger zu leihen.

Die Ohren des ZÜCHTERS sind seltsame Gebilde; manchmal rot vom Gerede, manchmal flach vom Telefonhörer, manchmal taub von Kritik und dann wieder hellhörig für das Winseln eines kranken Meeris.

Die Augen des ZÜCHTERS sind trübe vom Studieren der Ahnentafeln, manchmal blind gegenüber den Fehlern anderer und doch so scharf in der Wahrnehmung der eigenen Fehler. Sie sind immer auf der Suche nach der perfekten Spezies.

Das Gehirn des ZÜCHTERS ist manchmal getrübt von Gesichtern und doch kann es eine Ahnentafel oder Geschichten über seine geliebten Tiere schneller wiedergeben als ein Computer. Es steckt so voller Wissen, dass er jederzeit auch anderen großzügig zur Verfügung stellt.

Des ZÜCHTERS Herz ist oft gebrochen, aber immer voller Hoffnung - und es sitzt am rechten Fleck.

Autor unbekannt

 


 

 

Züchter oder Vermehrer?

Was verstehen wir unter Zucht? (Quelle: wikipedia)

Unter Tierzucht versteht man die züchterische Bearbeitung von Tierrassen: durch gezielte Selektion und Anpaarung von Tieren wird ein Zuchtfortschritt erreicht. Hierbei orientiert man sich an den jeweiligen Zuchtzielen.
Durch Auslese (Zuchtwahl) der sich vermehrenden Tiere wird für eine Verstärkung gewünschter Eigenschaften gesorgt - z. B. mehr Milch bei Kühen, mehr Eier bei Hühnern, höhere Geschwindigkeit und Belastbarkeit von Pferden, geändertes Aussehen von Katzen und Hunden usw.
Die geschieht üblicherweise durch gezielte Anpaarung von Tieren, die eine starke Ausprägung gewünschter Eigenschaften aufweisen.

Was versteht man unter einem Zuchtziel? (Quelle: wikipedia) 

In der Zucht von Haus- und Nutztieren wird im Allgemeinen von den jeweiligen Zuchtverbänden ein sogenannter Rassestandard festgeschrieben. Dieser beschreibt die charakteristischen Merkmale in Genotyp und Phänotyp, denen die spezifische Rasse entsprechen sollte, wenn sie zum Zuchtziel des jeweiligen Verbandes passen soll. 

Was versteht man also unter einem Züchter? 

Ein Züchter hat das Zuchtziel, eine Meerschweinchenrasse dem gewünschten Rassestandard so ähnlich wie möglich zu erhalten und zu verbessern. Dabei wird er nur absolut gesunde und wesensfeste Meerschweinchen miteinander verpaaren. Er züchtet nur mit rassereinen Tieren mit einem von einem Verband anerkannten Stammbaum. Ein Stammbaum enthält die Informationen über die Abstammung des Meerschweinchens über mehrere Generationen.  Die Meerschweinchen-Verbände (z.B. MFD) oder deren Vereine stellen diese Stammbäume aus und führen Zuchtbücher.

Wie erkennt man einen guten Züchter? 

Er hat ein Zuchtziel, welches er auch erläutern kann. Er hält die Meerschweinchen in hygienischer Umgebung mit genügend Rückzugsmöglichkeiten für jedes Tier. Er hält nicht mehr Meerschweinchen, als der Platz und seine Zeit es zulassen. Die Zuchtmeerschweinchen werden nicht bei jeder Brünftigkeit gedeckt, sondern haben zwischen den Würfen ausreichende Erholungspausen.

Die Meerschweinchen erhalten hochwertiges Futter und bei Erkrankungen von einem Tierarzt behandelt.

Der Züchter wählt die Käufer seiner Meerschweinchen sorgfältig aus und hält noch einige Zeit Kontakt zu den Meerschweinchenkäufern, um Notfalls mit Rat und Tat helfen zu können.

Der gute Züchter wird seine Zuchttiere auf vererbliche Krankheiten testen lassen, bevor er sie zur Zucht einsetzt. Er ist auch bereit, sich ständig über die Wissensgebiete Genetik, Krankheit und Zucht weiterzubilden.

Gelegentlich wird er seine Meeries bei Rasseausstellungen einem Richter vorzeigen, um überprüfen zu können, ob die Tiere seinem Zuchtziel und dem Rassestandard seines Verbandes entsprechen. Manche Verbände schreiben diese Ausstellungen vor und die Meerschweinchen müssen eine entsprechend gute Bewertung erhalten, um zur Zucht zugelassen zu werden.
Meerschweinchenzucht ist ein ausgesprochen anspruchsvolles, zeitraubendes und teures Hobby!

 Der Preis eines Meerschweinchens

Wir verkaufen keine Tiere um Gewinn zu machen, (ein Käfig kostet schon mehr als ein Tier) sondern geben sie gegen eine Schutzgebühr ab um eine Verfütterung zu verhindern!

 Es ist zwar ein Hobby aber,…

Es gibt eben keine Schnäppchen bei einem guten Züchter. Danken Sie jedem Züchter, welcher Ihnen ein schönes, rassereines, gut sozialisiertes und gesundes Meerschweinchen gibt. Er hat sehr viel Zeit und Geld investiert, damit Sie in den nächsten Jahren Freude an diesem Tier haben können. Rechnen Sie auch bitte aus, was Sie das Meerschweinchen in dieser Zeit kosten wird. Dann verschwindet die Schutzgebühr schnell aus Ihrem Gedächtnis!

Die Vermehrer, Schwarzzüchter oder Schnäppchenanbieter

Dort bekommen Sie die Sonderangebote. Aber Vorsicht: für 5 – 15 € kann man Ihnen keine gesundes, rassereines, artgemäß aufgezogenes Meerschweinchen verkaufen! Die Differenz zu einem wirklichen Rassemeerschweinchen von einem guten Züchter lassen Sie unter Umständen sehr rasch beim Tierarzt.

Glauben Sie mir bitte, kein Züchter ist begeistert, wenn Sie mit ihm wie auf einem Basar handeln wollen. Das hat er nicht verdient. Den Züchtern ist es zu verdanken, dass unsere Meerschweinchen so typvoll, gesund und gut sozialisiert sind und auch bleiben.